Renne zum Schmerz hin

Ich weiß nicht, wer die Vorgehensweise etabliert hat.

Auch nicht wieso alle mitmachen –

Wenn der Schmerz kommt,
die Trauer beginnt in dir hoch zu sprudeln,
wenn es unangenehm in dir wird,
wenn es weh tut,
wenn die Falltür in die Unterwelt plötzlich aufgeht ….

RENNE WEIT UND SCHNELL IN DIE ANDERE RICHTUNG.

M.a.W

Ignoriere es und wünsche es weg,
klebe ein kleines Pflaster von Schokolade, Netflix und Social Media auf die offene ganzkörper Wunde,
erkläre es, rede darüber, erzähle es jedem, um die Energie von dir zu weisen.

Leute: Es funktioniert nicht.

Und das weißt du – denn diese Vorgehensweise lässt dich innerlich unbefriedigt,
unruhig,
konfus
und verschlossen.

Es gibt einen anderen Weg:

RENNE mit offenen Armen
ZUM
SCHMERZ HIN.

Yep. Das hast du richtig gelesen.
Seltsam ist das ganze nur für deinen Kopf.

Dein Herz kann dir Lieder darüber singen, dass der einzige Weg vorbei, durch etwas hindurch ist.

Er wird dir in den Momenten, wo plötzlich in deinem Leben die Unterwelt aufgeht zeigen, dass wenn du dich in seinen Armen fallen lässt,
er dich liebevoll
und sicher
durch den Schmerz tragen wird.

Und wenn eure Reise vorbei ist, wird er dich geöffnet,
kraftvoll,
dankbar,
klar
und mit noch mehr Liebe und Lebensfreude wie davor zurück nach Hause bringen.

Sogar so (halte dich fest), dass du dich auf die nächste Reise freuen wirst.

Ich lebe und lehre den Weg der wilden Weiblichkeit. Eine Lebensart die all unsere Facetten – unsere Dunkelheit und unser Licht – begrüßt und feiert. Mit großer Hingabe ermutige und inspiriere ich vor allem Frauen dazu, auf die Stimme ihres Herzens zu vertrauen, ihren Körper zu lieben und zu respektieren, ihre wechselhafte Natur zu würdigen und ihre Sinnlichkeit zu leben.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.