Wie ich mit Kritik, Neid und Eifersucht umgehe

Ich behaupte: Neid und Eifersucht sind menschlich und wertvoll. Denn sie geben uns klare Hinweise und zeigen uns deutlich, wo der Weg zu einem erfüllten Leben entlangführt.

Allerdings erst dann, wenn wir lernen, sie als wertvolle Geschenke zu sehen.

In der heutigen Podcastfolge spreche ich darüber, wie du die quälenden Gefühle von Neid und Eifersucht für dich zum Positiven nutzen kannst, und wie du gut damit umgehen kannst, wenn du selbst die Projektionsfläche für Neid, Eifersucht und Kritik von anderen bist.

Diese Folge ist besonders dann interessant für dich, wenn du,

  • mehr Klarheit haben willst, wo dein Weg entlangführt,
  • dich zurückhältst, dich zu zeigen, aus Angst, ausgelacht oder kritisiert zu werden,
  • wissen willst, wie du es schaffst, dir Kritik nicht zu sehr zu Herzen zu nehmen.

Ich hoffe, dass diese Folge dich dazu inspiriert, dich mehr zu zeigen und noch mehr deinen Weg zu gehen!

Alles Liebe,

Lena

Instagram: @lenakatlange
Facebook: lenakatlange 

Hat dir dieser Blog-Post gefallen?

Dann freue dich auf wöchentliche Inspiration von mir in deine Inbox!

Danke!
Ich lebe und lehre den Weg der wilden Weiblichkeit. Eine Lebensart die all unsere Facetten – unsere Dunkelheit und unser Licht – begrüßt und feiert. Mit großer Hingabe ermutige und inspiriere ich vor allem Frauen dazu, auf die Stimme ihres Herzens zu vertrauen, ihren Körper zu lieben und zu respektieren, ihre wechselhafte Natur zu würdigen und ihre Sinnlichkeit zu leben.

6 comments

  1. Ellena says:

    Liebe Lena
    hat mich gerade so berührt. Und musste weinen dabei. Weil ich auch beides in mir trage.
    Besonders auch die Angst. Und auch das letzte, oft noch auf der Suche nach Anerkennung durch andere.
    Ich danke dir von Herzen!

  2. Isabell says:

    Liebe Lena, spannend, spannend mal wieder 😊 .
    Ich finde den Weg oft so interessant – auch wenn er bei mir meist länger geht. Ich denke, dass ich verstanden habe auf was ich eifersüchtig bin, also was mein Wunsch ist. Dann arbeite ich daran, Räume vlt Hindernisse weg und merke dann, wenn ich es in Ansätzen selbst habe, dass ich das überhaupt nicht will. Dann gibt es einen Moment, in dem ich so bei mir, so glücklich und zufrieden bin mit dem, was ich habe. Also über den Umweg Eifersucht zurück zum Kern….

    • Lena Lange says:

      Voll schön, was du teilst! Manchmal ist es für mich auch schon ausreichend, mir die eigenen Wünsche einfach nur einzugestehen. Sprich: Sie aussprechen, anerkennen und annehmen.

  3. Susanne Karg says:

    Wunderbare, weise, junge Frau…
    Es stimmt was du sagst… Ich bin 51jährig und mache mich erst jetzt frei.
    Ich habe so viel Neid erlebt und mich aus Angst noch mehr beneidet zu werden nicht komplett entfaltet… Das tue ich jetzt.
    Und es fühlt sich genial an.
    Danke

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *