Was ist Tantra? Teil 2: Die Praxis

Muss ich multi-orgasmisch sein, mehrere Liebhaber haben oder in den Himalaya reisen, wenn ich Tantra leben will?
Ganz bestimmt nicht.
In der heutigen Folge geht es um die Frage, wie du die Weisheit und die Philosophie des Tantra greifbar und praktisch in dein Leben bringen kannst. Letzte Woche habe ich im ersten Teil des Podcasts über die Philosophie des Tantra erzählt.

Neben einigen Erfahrungen aus meinem Leben hörst du in dieser Folge:
– was deine Sinne mit einem wahrhaft gelebten Leben zu tun haben,
– wieso es ein Geschenk ist, das Herz “gebrochen” zu bekommen,
– wie wir erkennen können, wann wir unser Herz verschließen (vor allem in unseren Beziehungen) und was wir machen können, um offen zu bleiben und
– wieso eine nicht gefühlte Traurigkeit deine Freude eindämmt.

Ich hoffe, dass die Folge dich inspiriert und würde mich freuen, unten in den Kommentaren oder auf Instagram @lenakatlange zu erfahren, was du aus dieser Folge für dich mitgenommen hast.

Und, wenn dich die Folge zu mehr Lebendigkeit und Offenheit inspiriert hat, dann findest du hier im Kalender all meine aktuellen Events aufgelistet.

Dort kommen wir von der Theorie in die Praxis,
vom Denken ins Fühlen,
von der Idee in das Erlebte.
vom Kopf ins Herz.

Ich würde mich freuen, dich dort zu sehen und wünsche dir bis dahin alles Liebe,

Lena

Hat dir dieser Blog-Post gefallen?

Dann freue dich auf wöchentliche Inspiration von mir in deine Inbox!

Danke!
Ich lebe und lehre den Weg der wilden Weiblichkeit. Eine Lebensart die all unsere Facetten – unsere Dunkelheit und unser Licht – begrüßt und feiert. Mit großer Hingabe ermutige und inspiriere ich vor allem Frauen dazu, auf die Stimme ihres Herzens zu vertrauen, ihren Körper zu lieben und zu respektieren, ihre wechselhafte Natur zu würdigen und ihre Sinnlichkeit zu leben.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *