Ich liebe Geld

Ich liebe Geld.⁠

Ohhhh … bei diesem Satz wäre ich vor ein paar Jahren innerlich zusammen gezuckt, denn Geld war für mich die Ursache von Gier und Armut. Nicht sehr spirituell und schon gar nicht etwas, was erstrebenswert ist zu haben.

Es gibt schließlich wichtigere Dinge im Leben, nicht wahr?⁠

Doch mit dieser Einstellung bin ich ständig gegen eine Wand gerannt:⁠⠀
Ich konnte nicht die Sachen machen, die ich wollte.⁠⠀
Ich bin 100 Mal in Kreis gerannt, um 10 Euro zu sparen⁠⠀
und habe mich eingeschränkt und gedeckelt gefühlt.⁠

Das Gegenteil von ermächtigt, frei und strahlend.⁠

Also habe ich gefragt: Stimmt das wirklich? Ist Geld wirklich böse?⁠

Die Antwort: NOPE.⁠

Geld ist weder gut, noch schlecht.⁠⠀
Geld ist lediglich eine neutrale Ressource mit der wir entweder gutes oder schlechtes tun können.⁠⠀
⁠⠀
Mit anderen Worten: Geld ist nicht das Problem.⁠⠀
Die Mangelgedanken in unseren Zellen sind das Problem.⁠⠀
Die Angst in uns nicht genug zu haben ist der Grund wieso wir festklammern und gierig werden.⁠⠀
Der Glaube daran, dass wir es nicht wert sind, ist der Grund wieso es nicht frei zu uns fließt.⁠⠀
⁠⠀
Und diese Limitierungen gehen nicht weg, in dem wir Geld abschaffen.⁠⠀
Stattdessen, können wir Geld dafür verwenden, um unsere Limitierungen zu beleuchten und abzuschaffen.
⁠⠀
Geld wird dir zeigen, wo du Mangel noch nicht in Fülle transformiert hast.⁠⠀
Wo du in Angst bist anstatt in Vertrauen und⁠⠀
wo du Anspannung in dir hast, anstatt Freiheit.⁠

Yep … Geld ist geil. Geld ist ein spiritueller Weg in die Liebe.⁠

Und deswegen liebe ich Geld.⁠⠀
Neben der Tatsache, dass es meine Wunden,⁠⠀
meine Schattenanteile und Ängste beleuchtet, unterstützt es mich dabei, meine Arbeit in die Welt zu tragen und das zu tun und zu haben was mich aufhellt.⁠

Also… lass uns mit Geld eine Liebesbeziehung eingehen anstatt eine unglückliche Ehe.

Ich lebe und lehre den Weg der wilden Weiblichkeit. Eine Lebensart die all unsere Facetten – unsere Dunkelheit und unser Licht – begrüßt und feiert. Mit großer Hingabe ermutige und inspiriere ich vor allem Frauen dazu, auf die Stimme ihres Herzens zu vertrauen, ihren Körper zu lieben und zu respektieren, ihre wechselhafte Natur zu würdigen und ihre Sinnlichkeit zu leben.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.