Was Männer über Frauen wissen sollten

Wenn es eine Sache gibt, die ich über Männer in den letzten Jahren gelernt habe, dann ist es die: Männer wollen es gut machen. Sie wollen es richtig gut machen.
Sie wollen, dass es den Frauen in ihrer Umgebung gut geht,
dass sie aufblühen,
dass sie glücklich sind
und dass sie sich wohl fühlen.

Das Problem jedoch ist: sie wissen nicht immer WIE.

Dafür ist dieser Blog da. Für all die wundervollen Männer dieser Welt, die Antworten auf die vermeintlich aussichtslose Frage, was Frauen wirklich wollen, suchen.

Dieser Blog geht in Begleitung des Blogs “Was Frauen über Männer wissen sollten” und ist auch hier ein Resultat einer Umfrage unter einigen Frauen aus meiner Umgebung, die sich Zeit genommen haben, ihre Gedanken und Gefühle zu teilen.

Frauen sind nicht dafür da, um verstanden zu werden.

Ich als Frau kenne die verzweifelten Blicke der Männer, wenn sie versuchen einzuschätzen, was eine Frau gerade will/braucht, zu verstehen wieso sie sich gerade so fühlt, wie sie sich fühlt und vor allem, was sie machen könnten, um sie zu unterstützen.

Es gibt Bücher für Männer darüber, wie Frauen denken, was sie brauchen und wie man am besten mit dem wechselhaften, wilden, emotionalen und irrationalen Teil in ihnen umgehen kann. Ich habe diese Bücher noch nicht gelesen, aber gerade frage ich mich, wie man mit der “Lösung” ein ganzes Buch füllen kann.

Willst du wissen, wie man eine Frau versteht? Es geht GAR NICHT! Frauen können nicht verstanden werden. Sie können nicht mit dem Kopf eingeordnet werden. Sie können nur mit dem Herzen gefühlt werden!

So gibt es Momente, wo ihre Emotionen überlaufen, wo sie zum Beispiel nach Hause kommt und voller Wut oder Traurigkeit von ihrem Tag berichtet. In solchen Momenten kann Mann sich überfordert fühlen und nicht wissen, was er tun kann. Das, was in solchen Momenten zu tun ist, ist: NICHTS! Das klingt jetzt vielleicht nicht sehr heroisch, ist es aber. Denn im Wirbelsturm einer wilden Frau ist es ist nicht immer einfach, “nur” da zu sein. Lieber wollen Männer den Moment retten, eine Lösung finden und helfen.

Doch in dem Moment nur da sein, ist die Lösung. Denn oft möchte Frau in solchen Momenten keine Ratschläge hören, sondern meistens, nachdem sie sich mitgeteilt und intensiv ihre Emotion gefühlt hat, ist es alles schon getan. Für sie ist dann der Moment und das, was war, erstmal vorbei. Danach
frage sie, ob sie etwas braucht,
ob du sie halten kannst,
oder ob sie einen Ratschlag möchte.

Frauen fällt es schwer, das, was sie brauchen, zu kommunizieren

Seit vielen Generationen, wurden Frauen nicht nach ihrer Stimme,
nach ihrer Meinung
oder ihren Bedürfnissen gefragt, daher haben wir wenig Übung darin, diese überhaupt ganz wahrzunehmen. Wir haben es nicht vorgelebt bekommen und so fällt es uns oftmals schwer, selbstbewusst und selbstverständlich zu kommunizieren, was wir brauchen. Nicht nur bezogen auf die Sexualität, sondern in allen Bereichen des Lebens.

Wir lernen uns erst langsam kennen, wir üben uns darin, unsere Stimme als wichtig anzuerkennen und es fällt uns zunehmend leichter auszudrücken, was wir brauchen. Es ist ein Prozess, also habt bitte Verständnis und Geduld und schätzt, dass es für Frauen oftmals total verletzlich und nervenaufreibend ist, ihre Wünsche auszudrücken.

Frauen sind eine Inspiration

Die Kreativität, das Chaos und die Emotionen der Frauen sind nicht an euch persönlich gerichtet. Sie sind da, um euch das Leben in seinem vollen, bunten und schönen Zustand zu zeigen. Seht die Frauen in eurer Umgebung also bitte als Inspiration, euch ebenfalls voll mit all euren Emotionen auszudrücken und die Welt durch ihre Augen zu sehen.

Frauen lieben Langsamkeit

Werdet langsam.
In der Berührung,
in der Massage,
beim Küssen,
bei der Penetration.
Es gibt kein zu langsam.
Wenn du also das Gefühl beim Sex hast, dass du gerne schneller werden möchtest,
oder dich fragst, ob du zu langsam bist, habe ich einen Tipp für dich: werde bewusst noch langsamer. Du kannst nie langsam genug sein, denn erst wenn eine Frau fühlt, dass du kein Ziel mit ihr hast bzw. dass sie nichts erfüllen muss (einen Orgasmus erreichen/auslösen zum Beispiel), dann entspannt sie sich und öffnet sich noch mehr, was mehr Tiefe, Erregung und Verbundenheit mit sich bringt.

Das Herz einer Frau eroberst du nicht nur einmal

Oft meinen Männer, dass wenn man eine Frau erobert hat, dass es damit getan ist. Die Arbeit sie zu umwerben, ist sozusagen gemacht.
Doch das ist nicht so.
Das Herz einer Frau hat viele, viele Tore, die sich Schritt für Schritt öffnen, wenn sie sich weiterhin geborgen, beschützt und angenommen fühlt. So kann auch nach Jahren eine weitere Tür aufgehen, eine größere Tiefe entstehen und noch tiefere Liebe fließen.

Dazu ist Folgendes wichtig: Bevor die Frau ein weiteres Tor öffnet (sprich, sich tiefer fallen lässt), wird sie dich testen. Sie macht es nicht unbedingt bewusst, aber sie macht es. Sie macht es auf unterschiedliche Arten zum Beispiel, indem sie eine Seite von sich zeigt, die sie davor noch nicht gezeigt hat, oder beobachtet, wie du in einer bestimmten Situation reagierst.

Was genau der Test ist, bleibt letztendlich egal. Das, was wichtig ist, ist deine Handlung. Denn wonach sie sich sehnt, um sich tiefer fallen, und um mehr Liebe zwischen euch fließen zu lassen, ist, dass du auch jetzt bei ihr bleibst und sie beschützt.

Dass du nicht wegschreckst, ganz egal, was sie dir von sich präsentiert,
dass du sie nicht in Frage stellst, sondern annimmst,
dass du sie nicht klein machst, sondern dabei unterstützt, größer zu werden und zu erblühen.

Dabei erinnere ich mich an ein Zitat von einem Ältesten : “Die höchste Berufung einer Frau ist es, den Mann zu seiner Seele/in sein Herz zu führen. Die höchste Berufung des Mannes besteht darin, die Frau zu beschützen”

Eine Frau kann einen Mann in sein Herz führen. Zu Orten, die er davor nicht für möglich gehalten hat. Ja, das Leidenschaftliche, das Wilde, das Mysteriöse, das Bezaubernde, das Wundervolle, das, was das Leben bunt macht, teilt sie dann, wenn das neue Tor sich öffnet und es öffnet sich immer mehr und immer tiefer dann, wenn sie sich sicher fühlt.

Wow!
Auch in diesem Blog steckt so, so viel drin…
Kannst du das als Frau auch in deinem Leben nachvollziehen?
Und Männer … hilft das, was ihr gelesen habt weiter?

Teile es uns gerne unten in den Kommentaren mit!

In Liebe,

Lena

Hat dir dieser Blog-Post gefallen?

Dann freue dich auf wöchentliche Inspiration von mir in deine Inbox!

Danke!
Ich lebe und lehre den Weg der wilden Weiblichkeit. Eine Lebensart die all unsere Facetten – unsere Dunkelheit und unser Licht – begrüßt und feiert. Mit großer Hingabe ermutige und inspiriere ich vor allem Frauen dazu, auf die Stimme ihres Herzens zu vertrauen, ihren Körper zu lieben und zu respektieren, ihre wechselhafte Natur zu würdigen und ihre Sinnlichkeit zu leben.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *